RSS-Feed Entstehen Kosten durch die anwaltliche Vertretung ?          
Quelle: Fotolia

 

 

Entstehen Kosten, wenn ich meine Nachzahlungsansprüche anwaltlich einfordere?

 

 

 

In den meisten Fällen entstehen für Leiharbeitnehmer bei der Durchsetzung ihrer Ansprüche keinerlei anwaltliche Kosten. Sofern eine Rechtsschutzversicherung besteht, übernimmt diese die Bearbeitungskosten im Rahmen des abgeschlossenen Versicherungsvertrages. Besteht keine Rechtsschutzversicherung, ist die Einkommenssituation von Leiharbeitnehmern häufig so niedrig, dass die anwaltlichen Kosten durch die sogenannte Beratungshilfe und Prozesskostenhilfe übernommen wird. Bei der Beratungshilfe und der Prozesskostenhilfe wird von den normal anfallenden Bearbeitungskosten ein Teil durch die Staatskasse übernommen. Wird Beratungshilfe oder Prozesskostenhilfe bewilligt, verzichtet die Anwaltskanzlei auf die verbleibenden Restbeträge. Insoweit kommen keine anwaltlichen Bearbeitungskosten hinzu. Ist ein Einkommen nicht ganz so niedrig, gibt es auch noch die Form der Prozesskostenhilfe mit Ratenzahlung, welche jedoch bei Leiharbeit sehr selten ist. In jedem Falle erhalten Sie von uns vor Einleitung eines Prozesses eine Nachricht darüber, ob Verfahrenskosten auf Sie zukommen werden.

  

Für weitere Fragen benutzen Sie bitte unser Öffnet internen Link im aktuellen FensterKontaktformular

Seite drucken
Copyright © 2017 Hauke Maack, Königswall 28, 45657 Recklinghausen, 02361 92550
alle Angaben ohne Gewähr.
Evtl. Änderungen, die nach dem Tage der Veröffentlichung eintreten, sind nicht berücksichtigt. Datenschutzerklärung