RSS-Feed Prokon          

 

 

PROKON ist insolvent. Wie geht es mit Ihrer Geldanlage weiter?

Insolvenz bestätigt: PROKON Regenerative Energien GmbH 

Durch das Amtsgericht Itzehoe ist das  Insolvenzverfahren über das Vermögen der PROKON Regenerative Energien GmbH am 1.Mai um 10.08 Uhr eröffnet worden. Unter dem Aktenzeichen 28 IN 12/14 wurde Rechtsanwalt Dr. Dietmar Prenzlin zum  Insolvenzverwalter bestellt.

Bei der PROKON Unternehmensgruppe wurde bereits länger vor einer Insolvenz gewarnt. Auf der eigenen Webseite bat die Unternehmensgruppe die Anleger bis zum 20.1.14 Erklärungen über die Fortsetzung des Engagements abzugeben. Die Unternehmung reagierte auf Medienberichte, die kein positives Urteil über die Untenehmung abgegeben haben. Anleger waren daher verunsichert, ob das eingezahlte Geld möglichst schnell zurückgeholt werden sollte.

In einem Anlegerrundschreiben vom 10.1.14 teilte PROKON mit: " Es ist absehbar, dass wir Zahlungen in dieser Höhe nicht fristgerecht leisten können". Das Unternehmen wies darauf hin, dass es bis zum 20.1.14 die Zusage für mindestens 95 % des Genussrechtskapitals haben müsse, dass es bis zum 31.10.2014 stehen bleiben müsse.

Das Unternehmen wies weitergehend auch noch darauf hin, dass es weiteres Geld brauche. "Wir können schlicht und ergreifend nur das auszahlen, was uns durch die Umsätze... sowie durch die Neuzeichnungen von Genussrechtskapital ... zufließt." heißt es in dem Anlegerrundsschreiben vom 10.1.14 auf der Internetpräsenz.

Nunmehr ist es endgültig. Das Unternehmen ist insolvent.

Totalausfall ist abgewendet

Ein Totalausfall der Anlegerforderungen ist abgewendet. Anleger können über eine Forderungsanmeldung im Insolvenzverfahren mit Teilzahlungen Ihres Anlagekapitals rechnen.

Daneben sind wegen des Restbetrages Schadensersatzansprüche für Anleger möglich. In welchem Umfang Ansprüche bestehen können, hängt unter anderem von dem jeweiligen Zeitpunkt des Erwerbs der Anlage ab.

Gute Rückzahlungsaussichten

Wir hatten in der Vergangenheit immer wieder betont, dass wir nicht davon ausgehen würden, dass es im Falle Prokon zu einem Totalausfall kommen werde. Diese Annahme hat sich nunmehr als richtig herausgestellt. Es wird nach den uns vorliegenden Berichten nicht zu einem Totalausfall kommen. Es werden Auszahlungsquoten in einem Bereich von 35 bis über 50 % erwartet.

Gläubigerversammlung

Am 22. Juli findet in Hamburg die erste Gläubigerversammlung statt. Diese Versammlung wird für die weitere Existenz von Prokon wichtige Entscheidungen zu treffen haben. Bislang gibt es die gute Nachricht, dass mit Ausschüttungen zu rechnen ist. Möglicherweise können die Gläubiger aber noch weitere finanzielle Vorteile haben. Das wird sich auf der Gläubigerversammlung entscheiden. Zum ganzen Artikel ... 

Fristen zur Forderungsanmeldung

Das Gericht hat Fristen zur Forderungsanmeldung gesetzt. Bereits am 22.7. wird die erste Gläubigerversammlung stattfinden.

 

Forderungsanmeldung

Damit Anleger aus dem Insolvenzverfahren Ausschüttungen erhalten, ist es notwendig, dass die Forderung ordnungsgemäß angemeldet wird. Die Kosten einer anwaltlichen Durchsetzung der Forderung belaufen sich lediglich auf ca.0,8 bis 2 % der Forderungssumme. Die genaue Summe hängt von der Höhe der Forderung ab. Bei einer Insolvenzquote von 50 % wird sich daher in jedem Falle der Aufwand für eine Durchsetzung im Insolvenzverfahren rentieren.

Sie möchten Ihre Forderung im Rahmen des Insolvenzverfahrens anmelden ? Sie können sich über das Kontaktformular zur Forderungsanmeldung mit uns in Verbindung setzen. Der Kontakt ist für Sie unverbindlich. Wir werden uns mit Ihnen in Verbindung setzen. Sofern Sie über eine Rechtsschutzversicherung verfügen, werden wir für Sie auch die Deckungszusage beantragen.

 

Eine Anlegergemeinschaft hilft

Die Teilnahme an unserer Anlegergemeinschaft ist im Gegensatz zu anderen Einrichtungen wie Interessengemeinschaften oder Schutzgemeinschaften kostenlos. Die Kanzlei MAACK Rechtsanwälte ist seit nunmehr 23 Jahren im Anlegerschutz tätig. Wir kennen daher die Nöte, in denen sich Anleger manchmal befinden, wenn die Anlage der Ersparnisse nicht den gewünschten Erfolg bringt. Daher haben wir  die Teilnahme an der von uns initiierten Anlegergemeinschaft auch kostenfrei gestellt.

Aus den Hunderten von Zuschriften, die wir zwischenzeitlich erhalten haben, ergibt sich immer wieder die Frage von Anlegern:

  • Was kann ich tun, um meine Ersparnisse zu sichern ?
  • Stehen mir nicht Schadensersatzansprüche zu ?  

Um diese Fragen zu beantworten, haben wir bereits zahlreiche Einzelberatungen durchgeführt. Gleich in der ersten Woche haben wir in einer Anlegerveranstaltung zahlreiche Fragen von Betroffenen der "Prokon"- Anlagen beantworten können.

 

Wie kann ich mich bei der kostenlosen Anlegergemeinschaft anmelden?

Der Beitritt der Anlegergemeinschaft PROKON ist kostenlos. Sie müssen dazu Ihre Anmeldung an uns versenden. Klicken Sie dazu auf den Link ANLEGERGEMEINSCHAFT. Sie können dann von uns den Informationsbrief ANLEGERGEMEINSCHAFT PROKON erhalten.

Wie kann ich an Informationsveranstaltungen teilnehmen ?

Oftmals lassen sich nicht alle Fragen in Informationsbriefen klären. Hiefür haben wir Informationsveranstaltungen vorgesehen. Hierzu können Sie sich gern anmelden. Wir erheben lediglich einen Selbstkostenbeitrag. Klicken Sie dazu auf den Link INFORMATIONSVERANSTALTUNG.

 

_________________________________________________________________________________

MAACK Recht & Steuern hat sich auf die Gebiete Kapitalanlagerecht, Bankrecht, Wirtschaftsrecht, Steuerrecht, Arbeitsrecht und Familienrecht spezialisiert. Zu jedem dieser Gebiete erreichen Sie einen fachlich versierten Rechtsanwalt. Die Kanzlei ist sowohl rechtlich, als auch steuerrechtlich ausgerichtet. Durch die Verzahnung von rechtlicher und steuerrechtlicher Bearbeitung können Problemstellungen ganzheitlich bearbeitet werden. Problemstellungen, die sowohl die Rechtsberatung, als auch die Steuerberatung betreffen, können daher nachhaltig gelöst werden. Rechtsberatung wird seit mehr als 25 Jahren durchgeführt.

Unsere Arbeitstätigkeit spiegelt sich seit Jahren in der Berichterstattung der Medien wieder. In dem Auzusg unseres PRESSESPIEGELS finden Sie die Medienwiedergabe.

Die Kanzlei ist an zwei Standorten vertreten, einmal in NRW und einmal in Sachsen. Besprechungstermine werden darüber hinaus auch in Essen, Dortmund, Leipzig und Dresden wahrgenommen. Die Kanzlei ist Mitglied in der Advounion, einem Verbund von rund 2.000 Rechtsanwälten. Durch MAACK Recht & Steuern werden sowohl Einzelverfahren, als auch Großverfahren betreut. So wurden Großverfahren mit bis zu 500 Vorgängen gegen ein Anlageunternehmen betreut. Die Betreuung geschädigter Kapitalanleger führen wir seit 1991 durch und sind daher im Bereich der fehlgeschlagenen Kapitalanlagen wohl eine der am längsten tätigen Kanzleien in Deutschland.Zu den Großverfahren , die wir betreut haben bzw. laufend betreuen, gehören u.a. Göttinger Gruppe, WBG (Wohnungsbaugesellschaft Leipzig), S & K, INFINUS, PROKON

Seite drucken
Copyright © 2017 Hauke Maack, Königswall 28, 45657 Recklinghausen, 02361 92550
alle Angaben ohne Gewähr.
Evtl. Änderungen, die nach dem Tage der Veröffentlichung eintreten, sind nicht berücksichtigt. Datenschutzerklärung